Behindertenforum

Begegnung ohne Grenzen – Leben mit Behinderung

Sie denken, blinde Menschen können nicht schiessen? Weit gefehlt! Im Rahmen einer vom Behindertenforum Basel koordinierten Sonderpräsentation der Muba können Sie sich überzeugen. Menschen mit Behinderungen verschiedener Organisationen bringen den Messebesuchenden das Thema Behinderung mit unterschiedlichen Angeboten und Dienstleistungen näher.

Blinde Menschen treffen sogar ins Schwarze und zwar mit dem Gehör. Auf einer speziellen Anlage erfolgt die Zielsuche mittels akustischen Signalen. Eine sehbehinderte Profischützin zeigt wie es geht. Besucherinnen und Besucher können dies dann selber ausprobieren. Mit verbunden Augen und nur mit dem Gehör kann Klein und Gross testen, wie treffsicher das Gehör ist.

An der Saftbar des Schweizerischen Gehörlosenbundes kann sich verpflegen, wer mit der Gebärdensprach-Bestellkarte dem gehörlosen Service-Personal einen Auftrag per Handzeichen gibt. Sie können keine Gebärdensprache? Kein Problem, dies ist der Moment, es ein wenig zu lernen. Mit Videodemonstrationen, Piktogramm-Karten und der Unterstützung der gehörlosen Mitarbeitenden schaffen Sie es bestimmt, einen frisch gepressten Saft zu bestellen.

Das Leben im Rollstuhl ist beschwerlich. Aber wie beschwerlich denn genau? Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und testen Sie den kleinen Rollstuhlparcours. Sie haben eine Wippe zu befahren, eine Schwelle zu meistern oder müssen über einen weichen Teppich rollen. Ein leichtes für Fussgänger – eine Herausforderung für Menschen im Rollstuhl.

Einmal am Tag erfahren Sie zudem Spannendes und Ungeahntes aus der Welt von Menschen mit Behinderung. Sie geben Mitarbeitenden der Credit Suisse in Gesprächen Auskunft über Alltag und Tätigkeiten. „Aeschbacher light“ unserem Stand an der Muba 2012.

Teilen