Miss und Mister Nordwestschweiz

Treffen mit Mister und Miss

Schönheit und Charme stehen bei der Miss und dem Mister Nordwestschweiz im Vordergrund. Doch an der muba zeigt das amtierende Siegerpaar auch noch andere Seiten von sich – darunter die berufliche. Die 19-jährige Snezana Stojadinovic nutzt die öffentliche Plattform, um Einblick in den Alltag einer Dentalassistentin zu geben. Und der 24-jährige Ronny Lnenicka erklärt Interessierten, was die Aufgaben eines Automechatronikers sind. Das Organisationskomitee der Miss und Mister Nordwestschweiz-Wahl will damit ein Zeichen setzen. «Bei unserem Wettbewerb geht es nicht nur um Äusserlichkeiten. Uns ist auch die Zukunft der Jugendlichen wichtig», sagt Organisator Martin Thalmann. Zwei weitere Berufe, die am Stand vorgestellt werden, sind der der Visagistin (bei face Arts) und der des Verkäufers im Apple-Store (bei Ingenodata). Spiele, Quiz und Ähnliches runden das Programm zusätzlich ab.
Ausserdem darf das Publikum zuschauen, wenn die aktuellen Anwärter für den Titel «Miss und Mister Nordwestschweiz» von 20 auf 16 Teilnehmer dezimiert werden (14.4.) und wie sich die Schönsten der Schönen auf der Modeschau-Bühne den verschiedensten Herausforderungen stellen müssen (21.4.).