Älter werden - aktiv bleiben

Gut in Form, auch im Alter

Nicht auf das Alter kommt es an, sondern auf die richtige Einstellung sowie die körperliche und geistige Fitness. Die Plattform «Älter werden – aktiv bleiben» zeigt auf, wie Ihnen das gelingt.
  

Haben Sie flinke Finger? Wären Sie womöglich ein erfolgreicher Taschendieb? Die Kantonspolizei Basel-Stadt und die Polizei Basel-Landschaft stellen eine Übungspuppe auf, der Sie ohne schlechtes Gewissen das Portemonnaie aus der Tasche entwenden sollen. Verhaftet wird hier niemand – allerdings ertönt ein Klingelton, wenn Sie sich ungeschickt anstellen. Auf dem Podium informieren Fachleute täglich über Entreissdiebstähle, Enkeltricks oder Schrillalarme.
 
Wie fit sind Sie?
Die Gesundheit ist für die ältere Generation das Thema schlechthin: Erfahren Sie mehr über Osteoporose, Alzheimer und Arthrose im Bistro «Chez Fritz». Von dort aus können Sie das spannende Bühnenprogramm verfolgen und erfahren beispielsweise, «dass man nie zu alt ist, um jung zu sein».

Die Abteilung Prävention der Gesundheitsdienste Basel-Stadt zeigt an ihrem Stand auf, welche psychischen Erkrankungen im Alter 55+ relevant werden können. Für die geistige Fitness können Sie sich an der muba an spielerischen Übungen versuchen.

Bewegung ist besonders im Alter lebenswichtig – und macht Spass, etwa auf den Wanderwegen des Baselbiets, die auf der Plattform vorgestellt werden. Oder aber Sie melden sich gleich für Flamenco 50+ an. Diese und weitere Tanzgruppen zeigen auf der Bühne ihr Können.
Dass Ernährung mehr ist als Essen und Trinken, zeigt schliesslich das Landwirtschaftliche Zentrum Ebenrain in Sissach. Ihr Programm «ErnährungPlus» wendet sich unter anderem an Männer, die erst im dritten Lebensabschnitt das Kochen entdecken.
 
Tagesprogramm

  • Prominente Gäste | Täglich 14 Uhr
     
  • Weitere spannende Vorträge zu den Themen Sicherheit im Alltag, Finanzen, Gesundheit, Ernährung und Bewegung für Geist und Seele.