1:1-Modell Gripen

Mit dem Gripen hebt auch die Industrie ab

Die schwedische Firma Saab, Herstellerin des Gripen E präsentiert an der muba sich selbst, den Kampfjet und zeigt auch auf, wie sich die Schweizer Industrie am Bau des Gripen E beteiligen und mit ihm abheben kann.

Vertreter von Saab zeigen Interessierten auf, welche Möglichkeiten es für die Schweizer Industrie gibt, sich am Bau des Gripen zu beteiligen oder sonst mit Saab und seinem weltweitem Netzwerk an Unternehmen Industriegeschäfte abzuschliessen. Saab beantwortet Ihnen alle Fragen zum Industriebeteiligungsprogramm oder gibt Unternehmern Ratschläge, wie sie sich daran beteiligen können.

Saab informiert
An der muba können Sie sich auch in ein echtes Gripen-Cockpit setzen; und Sie bekommen Antworten auf Ihre Fragen zum Kampfjet.

Die Nachbildung in der Halle sieht aus wie ein veritables Kampfflugzeug mit allem Drum und Dran – wenn es auch keine echten Waffen trägt und keinen Treibstoff enthält. Der Flieger wird in zwei Sattelschleppern aus Schweden in die Schweiz transportiert und besteht aus Holz und Metall – die Fluginstrumente im Cockpit sind echt und funktionstüchtig. Über eine Treppe gelangen Sie auf eine Plattform und von dort ins Cockpit.