Spiegel der Schweiz

Spiegelkabinett der Zeitgeschichte

Begegnen Sie Ihrem eigenen Spiegelbild und treffen Sie auf aus Fernsehen und Radio bekannte Schweizer Persönlichkeiten – im «Spiegel der Schweiz», dem Spiegelkabinett der SRG Deutschschweiz in Halle 2.0.

Das Promi-Spiegelkabinett
In diesem Jahr hält Ihnen die SRG Deutschschweiz den Spiegel vor: Im Spiegelkabinett «Spiegel der Schweiz» begegnen Sie Ihrem eigenen (Spiegel)Bild und treffen auf lebensgrosse Persönlichkeiten. Diese wurden auch wegen der landesweiten Fernseh- und Radioprogrammen der SRG SSR bekannt und schrieben damit Schweizer Geschichte. 

Medien als Spiegel der Welt
Vor dem Hintergrund der medienpolitischen und –wirtschaftlichen Entwicklungen bekommt das Ziel und Sinn dieses Labyrinthes an der muba 2015 eine besondere Note. Auch die SRG-Programme fungieren wie ein Spiegel: Sie bilden Schweizer und internationale Wirklichkeit ab, reflektieren und veranschaulichen. Stets mit hoher Qualität und Kontinuität. So ist es im verfassungsmässigen service public Auftrag der SRG verankert.

Spiegel-Labyrinth auf Messe-Reise
Das Spiegellabyrinth ist im Auftrag der SRG Deutschschweiz vom Basler Designer Christoph Stratenwerth entwickelt worden. Es befindet sich auf Messereise quer durch die Deutsche Schweiz. Nach der muba zieht es zur BEA. Zuvor wurde es bereits an der OLMA 2013, Luga und HESO 2014 gezeigt

Wettbewerb
Am SRG-Stand können Sie zudem an einem Wettbewerb mit attraktiven Preisen teilnehmen. Selbstverständlich können Sie sich umfangreich und interaktiv über Radio und Fernsehen sowie die Vorteile einer Mitgliedschaft bei der SRG-Trägerschaft informieren.

Die SRG Deutschschweiz finden Sie in Halle 2.0. Der Pavillon kann während der gesamten muba besichtigt werden. Interessierte Organisationen oder Gruppen können separate Besuche vereinbaren.