Tag der Frau

Tag der Frau - Der andere Blick aufs Bevölkerungswachstum

Die Weltbevölkerung wächst – das führt unter anderem zu Ernährungsknappheit und Umweltschäden. Doch die Entwicklung bietet auch Chancen, etwa für Frauen in den Städten. Dies zeigt der 41. «Tag der Frau» am 7. Februar im Kongresszentrum der muba. Geschäftsfrauen präsentieren zudem innovative Firmenkonzepte.

Tag der Frau: die Fakten

  • Die traditionsreiche Frauenveranstaltung ist seit 40 Jahren ein Höhepunkt der muba.
  • Auch Männer sind willkommen – selbstverständlich.
  • Referent in diesem Jahr ist der prominente Jurist Luc Saner. Saner wird den Bogen fachkundig von der Bodenverknappung über Ernährung und Armut bis hin zu den ökologischen Folgen des Bevölkerungswachstums schlagen.
  • Der Tag der Frau findet am 7. Februar 2015 im Congress Center Basel statt.

Tag der Frau: die Themen

  • Was bedeutet das stetige Wachstum der Weltbevölkerung für uns? Gerät die Welt aus den Fugen?
  • Wie viele Kinder sind nötig, um Renten zu sichern?
  • Podiumsgespräch zu frauenspezifischen Themen wie Landflucht. So hat die Landflucht auch positive Aspekte, da Frauen in der Stadt oft Zugang zu Bildung haben und somit aus traditionellen Rollenmustern ausbrechen können. Dadurch können sie zu einer selbstbestimmten Familien- und Bevölkerungsplanung beitragen.
  • «Markt der Unternehmerinnen»: Hier werden innovative Firmenkonzepte präsentiert – von Geschäftsfrauen für Geschäftsfrauen.