FOOD.live

FOODlive
Der Bereich «FOOD.live» lässt den Gourmet-Puls höher schlagen: Tauchen Sie in der Halle 2 in eine vielfältige Genusswelt ein, in der sich anregende Kochshows und erlebnisreiche Tastings sowie Marktstände voller Leckerbissen für ein Rendez-Vous der Sinne treffen. Ein Must.   
Wer das Leben geniesst, weiss auch die Ess- und Trinkkultur zu schätzen. Und kommt an der muba voll und ganz auf seine Kosten: Im «FOOD.live»-Bereich in der Halle 2 können Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen und in attraktivem Ambiente Ihren muba-Tag geniessen.

Live-Kochshows und Tastings in der Kocharena

muba 2018

Im Fokus der «FOOD.live» steht die Kocharena. Diese ist allabendlicher Schauplatz von Tastings mit wechselndem Schwerpunkt: Die Palette ist breit und reicht von Wein, über Whiskey bis hin zu Insekten! Besonderes Highlight ist der von Starkoch Thomas Bissegger moderierte Feierabend-Event mit dem Titel «Das perfekte muba-Dinner»: In der Kocharena der muba zaubern die Teilnehmenden – unterteilt in zwei Teams – binnen sechzig Minuten ein Menü hin und bewerten dieses anschliessend gegenseitig. Als Clou erschwert der Moderator die Aufgabe, indem er den Mitstreitenden eine exotische Zutat vorschreibt. Am Sonntag, dem letzten muba-Tag, kommt es zum grossen Showdown zwischen den beiden Finalisten, die sich innerhalb ihrer Teams durchgesetzt haben.

In der Kocharena führt Thomas Bissegger auch durch die zweimal täglich stattfindende Kochshow. Im Rahmen dieser begrüsst er wechselnde Gäste, die Informatives und Faszinierendes aus ihrem Fachgebiet erzählen und die zahlreichen Worte mit ihren Kochkünsten untermauern. Ergreifen Sie diese Gelegenheit beim Schopf und stellen Sie den anwesenden Kochexperten jene themenbezogenen Fragen, die Sie schon immer beantwortet haben wollten.

Food Shopping Street

muba2018: Food Shopping Street
Verpassen Sie es an der «FOOD.live» nicht, durch die einheitlich gestaltete Food Shopping Street zu flanieren. Tauchen Sie ins Marktgewimmel ein und lassen Sie sich mitreissen. Folgen Sie den feinen Düften und erleben Sie dabei nicht bloss eine faszinierende Vielfalt an auserlesenen Produkten und Delikatessen, sondern treffen Sie auch auf die aktuellsten Ernährungs- und Foodtrends. Wodurch Ihr Appetit und Ihre Sinne unweigerlich angeregt werden wird: Vergessen Sie also keinesfalls, Ihren Gaumen mit einigen der präsentierten Leckerbissen zu belohnen. Damit für ein passendes Umfeld gesorgt ist, hat die muba einladende Sitzgelegenheiten kreiert.

Bar und «Welt der Getränke»

muba2018: Welt der Getraenke
Wer zwischendurch relaxen und sich dem Sehen und Gesehen werden hingeben möchte, gönnt sich an der Bar einen Prosecco oder ein vollmundiges Craft-Beer. In der «FOOD.live» erwartet Sie auch eine grosse Anzahl an Weinausstellern, die verführerische und wohlriechende Tropfen offerieren, welche Sie im stimmungsvollen Ambiente testen und auch gleich bestellen können. Ein muba-Novum ist die benachbarte «Welt der Getränke». Diese bietet ein beeindruckendes Sortiment an exquisiten Trinkwaren, das von deliziösen Gin-Varianten bis hin zu klassischen und aussergewöhnlichen Cocktails reicht.

Urban Gardening

muba2018: Urban Gardening

Gärtnern in der Grossstadt

Von Bio bis Biene, von Nachhaltigkeit bis Stadtgarten: In der Halle 2 im Bereich FOOD.live setzt Urban Agriculture den Fokus ganz auf die Natur. In der grünen Wohlfühloase lässt es sich nicht nur wunderbar entspannen, sondern es gibt auch viel zu entdecken. Etwa die grüne Stadt der Zukunft.

Speisepilze kultiviert auf Kaffeesatz, Hochbeete auf Flachdächern und Honig von Stadtbienen: Was in anderen europäischen Grossstädten schon kräftig floriert, hat auch in Basel zu keimen begonnen – Urban Agriculture. Das Konzept: Es werden überall in der Stadt essbare Pflanzen angebaut und alltägliche Alternativen für den Lebensmittelkonsum angeboten.
Über 43 Basler Projekte stehen heute zur Auswahl und werden an der muba in der Gartenoase des Vereins Urban Agriculture Basel vorgestellt. Wer sich künftig engagieren möchte und etwa Lust auf gemeinsames Gärtnern hat, kann sich hier über die verschiedenen urbanen Projekte informieren und austauschen.


Besuch auf dem Landhof

Ein grüner Daumen wird für die Mithilfe nicht vorausgesetzt. Den kann man sich jedoch aneignen – etwa an einem der Workshops an der muba. Erfahrene Projektleiter des Vereins zeigen, wie sich Kräuter in Flaschen kultivieren lassen, wie formidabler Kompost auch zu Hause hergestellt werden kann oder wie es im urbanen Gemeinschaftsgarten auf dem Landhof mitten in Kleinbasel grünt und blüht. Daneben informieren Fachleute der Organisation Pro Specie Rara, mit welchen Tricks man selbst auf dem kleinsten Stadtbalkon Tomaten grosszieht.
In der «grünen» Lunge der Halle 2 lässt es sich aber auch wunderbar entspannen – die Gartenlandschaft lädt zum Verweilen und Innehalten ein. Spielerisch gestaltet mit ästhetischen Elementen und überbordender Natürlichkeit macht allein schon der Aufenthalt in der Gartenoase Lust aufs Gärtnern. Also: Rein in die Gummistiefel und raus ins Beet.

Workshops

Hier wächst was! Wer kennt sie noch nicht, die vielen essbaren Gärten in der Stadt, die Stadtpilze und Läden ohne Verpackung? Lerne in unserer Gartenoase mit fliegendem Gartenzaun die 50 Projekte von Urban Agriculture Basel kennen. Setz dich auf unsere Gartenbank und lass’ dich inspirieren. Für dich und deinen Garten haben wir Saatgut von Artha Samen und Bio-Setzlinge von der Gärtnerei am Hirtenweg. ProSpecieRara zeigt dir, wie Tomaten- und Salat -Aufzucht auf jedem Balkon oder Fensterbrett gelingt. Der Kastanienholzzaun schlängelt sich durch die Luft und wir freuen uns auf den Frühling!

Urban Agriculture Basel wir unterstützt von:

Partner-UAB