Fröhliches WG-Leben mitten im Messetrubel

Es sind denkwürdige Momente fürs Leben: An die ersten eigenen vier Wände erinnert sich jedermann. Das dürfte auch den Bewohnerinnen und Bewohnern der muba-WG nicht anders ergehen. Sie und alle anderen erhalten an der Messe Starthilfe für das Führen des ersten eigenen Haushalts.
Meine-erste-eigene-Wohnung-by-IKEA®
Unvergessliche Serienabende, endlose Diskussionen über Haare im Abfluss und Freunde fürs Leben: Alles das erlebt, wer zuhause aus- und in eine WG einzieht. Die Entscheidung, die elterlichen vier Wände zu verlassen, fällt oft schnell – ist ja auch nicht so schwierig. In die neue Bleibe einzuziehen heisst: Kisten packen, Auto und Freunde für den Umzug organisieren und los geht's. Die wirklich kniffligen Fragen tauchen erst auf, wenn schon alles beschlossene Sache ist. Woher das Geld für das Mietzinsdepot nehmen? Wo den Hausrat versichern? Welches Mobile-, TV- und Internet-Abo ist das richtige? Und wie passt der sperrige Schrank überhaupt ins WG-Zimmer trotz der Dachschräge?

Nix mit ausruhen
Wer plant, in die erste WG oder in die eigene Wohnung zu ziehen, kann sich an der muba schlau machen – und zwar auf äusserst anschauliche Art und Weise: In Kooperation mit IKEA wird in der Halle 2.1 auf 180 Quadratmetern ein komplettes Appartement eingerichtet. Dieses wird während der zehn Messetage von fünf dafür gecasteten Frauen und Männern durchgehend bewohnt. Sie liegen aber nicht nur auf der faulen Haut, sondern haben während ihres Aufenthalts in der muba-WG verschiedene Challenges zu bewältigen. So müssen sie etwa innerhalb einer Stunde unter Anleitung der Food-Bloggerin Zoe Torinesi ein 3-Gang Menü zaubern. Oder es gilt, den Wocheneinkauf mit einem knapp bemessenen Budget zu kalkulieren und dabei auch noch einen ausgewogenen Speiseplan zu berücksichtigen. Ausserdem achten die WG-Bewohnerinnen und -Bewohner während ihres Aufenthalts auf eine nachhaltige Lebensweise und trennen ihren Müll, kochen mit energieeffizienten Kochgeräten und vermeiden Foodwaste. Tipps und Unterstützung im Wohn-Alltag erhalten die WG-Mitglieder sowie das Messepublikum von den verschiedenen Partnern, die sich rund um die muba-Wohnung präsentieren. So informiert etwa die Bank CLER über die spielerische Budgetplanung mit der Zak App. Der Lebensmittel-Discounter Denner liefert zudem Ideen, wie günstig und gleichwohl gesund eingekauft werden kann.

Tipps für nachhaltiges Wohnen
IKEA richtet zudem nicht nur die muba-WG mit ihren Produkten ein, sondern ist an der Messe auch Ansprechpartner rund ums Thema nachhaltiges Wohnen. Denn der schwedische Einrichtungskonzern verfolgt eine nachhaltige Strategie und passt in diesem Zuge sein Geschäftsmodell an: Es werden mehr und mehr erneuerbare und rezyklierte Materialien genutzt und Fabrikate werden derart designt, sodass sie sich besser wiederverwerten, reparieren oder rezyklieren lassen. Mit dieser Neuausrichtung ist IKEA idealer Partner der diesjährigen muba, bei der das Thema Nachhaltigkeit an erster Stelle steht.

IKEA präsentiert aber nicht nur Produkte, sondern bietet auch Informationen für einen nachhaltigen Wohn- und Lebensstil weiter. So arbeitete das Unternehmen zusammen mit dem WWF zehn Tipps aus, mit denen der eigene CO2-Fussabdruck um zehn Prozent reduziert werden kann. Ausserdem wird aufgezeigt, wie Lebensmittel richtig gelagert werden oder wie selbst auf beschränktem Platz ein eigener Kräutergarten angebaut werden kann.

WG-Leben mitverfolgen
Nebst der Vermittlung eines umweltverträglichen Wohnstils gibt's aber auch handfeste Einrichtungshilfe von IKEA. Oft wird in der Praxis das Naheliegendste vergessen: Vor dem Einzug sind die Zimmer auszumessen. Das erledigt die an der muba präsentierte App «IKEA Place», mit der man Möbel mit dem Handy massstabgetreu in Räume platzieren kann und damit sicher geht, dass die Gegenstände tatsächlich in den Raum passen. Häufig wird zudem die Beleuchtung der Wohnräume unterschätzt – auch dafür haben die Einrichtungsprofis etliche Empfehlungen parat.

Gewinnspiel
Nach all den wertvollen Tipps darf auch der Spass nicht zu kurz kommen. Es gibt tolle Preise beim Quiz «Welcher Wohntyp bist du?» zu gewinnen. So findet man auf spielerische Art und Weise und mit einem Augenzwinkern heraus, ob man in eine WG einziehen oder vielleicht doch besser daheim im Hotel Mama bleiben sollte. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Einrichtungsgutschein von IKEA in Höhe von CHF 1.500.- inklusive Einrichtungsberatung.


Gewinnspiel