Muba-Plakatwettbewerb: Garten der Inspiration als neues muba-Plakat

Publiziert am 04.09.2017 von Sabrina Oberländer
muba-Plakatvernissage und Sommerfest
Das jährlich wechselnde Fokusthema der muba wird seit diesem Jahr mit einem eigenen Plakat beworben. Für die muba 2017 war dies das Thema «Mobilität und Energie». Bei der muba 2018 dreht sich das Schwerpunktthema um Inspiration und Trends. Im Sinne der Nachwuchsförderung lancierte die muba gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW den Wettbewerb für das neue Design des muba-Plakates 2018. Im Rahmen eines Sommerprojektes hatten 13 Bachelor- und Masterstudierende der FHNW rund sieben Wochen Zeit für die Erarbeitung ihrer Vorschläge. Bewertet wurden die Werke einerseits von einer Fachjury und andererseits durch die breite Öffentlichkeit.

Meret Buser als Gewinnerin
Die Wahl fiel auf den Entwurf der 27-jährigen Masterstudentin Meret Buser. Ihr Werk zeigt einen farbenfrohen Blumengarten. «Der Garten symbolisiert den Nährboden für Inspiration» erklärt die bereits selbstständige Fotografin und Gestalterin ihren Vorschlag, der sowohl die Fachjury als auch das Publikum beim öffentlichen Voting überzeugte.

Plakatvernissage und Sommerfest

Vorgestellt wurde das Gewinnerplakat sowie alle weiteren eingereichten Entwürfe an der Plakatvernissage und Sommerfest vergangenen Freitag, 1. September 2017 auf dem Campus der Künste im Dreispitz. Neben Prof. Michael Renner, Stellvertreter der Direktorin HGK FHNW, beehrte Marco Streller, Sportchef des FC Basel 1893, als Ehrengast das Fest. Im Interview mit Katja Reichenstein sprach die Runde zur Wichtigkeit der Nachwuchsförderung. Gleichzeitig wurde ein erster Einblick in die muba 2018 gewährt. Im muba-Village präsentieren sich dem neuen Schwerpunktthema «Inspiration und Trends» entsprechend innovative Firmen und spannende Start-ups aus der Region.

Die muba 2018 findet vom 20. bis 29. April 2018 statt.

Medienkontakt

Sabrina Oberländer
muba
Head Communications Sabrina Oberländer
+41 58 206 22 79

Downloads

Veröffentlicht unter: