muba 2018 ist eröffnet

Publiziert am 20.04.2018 von
Während der nächsten knapp zehn Tage ist die Messe in Basel wieder ein einzigartiger Erlebnis-Park: Die muba 2018 ist eröffnet. Und dieses Jahr ist sie vielfältiger, überraschender und interaktiver als je zuvor. «Wir freuen uns sehr, unseren Gästen in den nächsten Tagen die verschiedensten Erlebnisse für alle Sinne zu bieten», sagt Messeleiter Daniel Nussbaumer zur Eröffnung. 

Inspiration auf allen Ebenen 

Das Fokusthema «INSPIRATION.live» besticht durch ein ganz neues Raumgestaltungskonzept im Gerüstbausystem - so ist jederzeit ein Perspektivenwechsel möglich. Hier macht jeder, wonach ihm der Sinn steht - sei dies Malen, Musik machen oder Yoga. Auf keinen Fall verpassen: Das «Basler Zmittag», ein unvergleichbares kulinarisches Erlebnis. Hier fliegen schon mal Würste durch die Luft oder es schweben Picknickkörbe auf die Erde. Auf dem Tisch des «Höfli», dem Herzstück von «INSPIRATION.live», gibt es aber nicht nur Kulinarisches, sondern auch die unterschiedlichsten Präsentationen. 

Im Bereich «FOOD.live» steht die Kocharena im Mittelpunkt, in der jeden Abend Tastings mit wechselndem Schwerpunkt stattfinden. Starkoch Thomas Bissegger moderiert das «perfekte muba-Dinner» und führt zweimal täglich durch Kochshows. Selbstverständlich findet sich auch an den verschiedenen Marktständen alles, was Herz und Magen begehren - besonders auch aus regionaler und lokaler Produktion. Übrigens wird am Montag, 23. April, die Kocharena zur Polit-Bühne: Bundesrat Ignazio Cassis beehrt die muba. Der Aussenminister spricht zum Thema «Die Schweiz und Europa». Die öffentliche Rede beginnt um 17.45 Uhr, ab 17.00 Uhr ist der Eintritt an die muba kostenlos.

Energy-Challenge und Wohn-Experiment 

Um ganz dem Anspruch einer echten Erlebnismesse gerecht zu werden, helfen die Besucherinnen und Besucher kräftig mit, zum Beispiel beim Besuch des Bereichs «Mobilität und Energie». Hier gibt es unter anderem die bereits etablierte «Energy Challenge», bei der man auf dem Velo Energie erstrampeln kann, welche direkt ins Stromnetz der muba einfliesst. Für den zusätzlichen Spass-Faktor sorgen Elektro-Karts oder ein Fussballfeld mit Penalty-Challenge.

Für Furore sorgt auch das Experiment «Meine erste Wohnung»: Während der nächsten Tage bewohnen fünf gecastete WG-Bewohnerinnen und -Bewohner eine IKEA-Wohnung mitten in der muba. Wie es sich wohl lebt, einkauft, kocht, diskutiert, fernsieht und schläft mitten in der Messe? Das können die Besucherinnen und Besucher die WG-Mitglieder direkt vor Ort fragen, denn das IKEA-Haus steht zur Begehung offen. Für seine Bewohnerinnen und Bewohner gilt es, jeden Tag Challenges zu bestehen: Kriegen sie (mit Hilfe von Food-Bloggerin Zoe Torinesi) innerhalb einer Stunde ein Drei-Gänge-Menü hin? Und wie klappt der Einkauf mit einem eher knapp bemessenen Budget? Für die Gäste gibt es im Restaurant die legendären IKEA-Hotdogs und - Achtung Geheimtipp - Kaffee mit kostenlosen Zimtschnecken, jeweils zwischen 10 und 11 Uhr.

BRICKLIVE: Für das (innere) Kind 
Parallel zur muba eröffnete mit der BRICKLIVE auch die grösste LEGO Ausstellung der Welt. Ein absolutes Muss für alle kleinen und grossen Fans der bunten Steine. Sie können nicht nur in den verschiedenen Welten - von Friends über Ninjago und Star Wars bis hin zu Safari - grandios zusammengebaute LEGO Kunstwerke bestaunen, sondern auch selbst Hand anlegen. Und - ein besonderes Vergnügen - in die bunten Steinepools eintauchen. Echte LEGO Meister können zudem zum BRICKLIVE Master werden, indem sie acht von vierzehn speziellen Aufgaben meistern. Im Ticket für die BRICKLIVE ist der Eintrittspreis für die muba inbegriffen. 

Egal ob Spiel, Spass, Kultur oder Kulinarik - Rund um den Messeplatz findet sich während der nächsten zehn Tage von allem etwas. Und das nicht nur zum Anschauen, sondern vor allem zum Anfassen, Mitmachen und Mitgestalten. Ein echtes Erlebnis für alle Sinne. 
 

Medienkontakt

Sabrina Oberländer
muba
Head Communications Sabrina Oberländer
+41 58 206 22 79

Downloads

Veröffentlicht unter: