Muba 2019: Würdiger Abschluss und neue Zukunftspläne

Publiziert am 28.06.2018 von
Seit den erfolgreichen Zeiten der muba, vor allem in den 1960er und 70er-Jahren, hat sich das Konsum- und Freizeitverhalten der Menschen fundamental verändert. Waren früher Verkaufsmessen wie die muba der Ort, wo man sich über neue Trends informieren und Produkte kaufen konnte, stehen heute das Internet und Online-Shopping rund um die Uhr mit Informationen und Spezialangeboten zur Verfügung. Das traditionelle Konzept der muba passt nicht mehr in eine Zeit, die geprägt ist von Digitalisierung, einem veränderten Konsum- und Freizeitverhalten und dem Trend weg von allgemeinen Publikumsmessen hin zu themen- und interessenspezifischen Veranstaltungen.

Die muba-Verantwortlichen haben bereits vor mehr als zehn Jahren begonnen, die gesellschaftlichen Trends in der Publikumsmesse aufzunehmen und das Konzept mit attraktiven Inhalten und Erlebnissen zu bereichern. Neue Bereiche wie Original Regional, INSPIRATION.live oder BRICKLIVE an der muba 2018 kamen zwar bei den jüngeren Zielgruppen gut an, mit der Marke muba und den traditionellen Inhalten können sie sich aber nicht identifizieren.

Andererseits erwarten die älteren Messebesucher (Generation 50plus)  immer noch die klassische Verkaufsplattform muba, die vom Markt in dieser Form nicht mehr abgebildet werden kann. Nach intensiven Gesprächen mit den Ausstellern und der Auswertung der Besucher- und Ausstellerbefragung an der muba 2018 hat die MCH Messe Basel als Veranstalterin jetzt entschieden, dass die muba in 2019 zum letzten Mal stattfinden wird. Die Verantwortlichen arbeiten bereits an einem neuen Konzept für einen innovativen und zeitgemässen Publikumsevent, der ab 2020 stattfinden soll.

Abschiedsgeschenk an die Bevölkerung
Der «Grande Dame» der Schweizer Messen wird im kommenden Jahr noch einmal die Ehre erwiesen, und die Besucher und Aussteller können zum Abschied von speziellen Aktionen profitieren: Die muba schenkt allen Besuchern den Eintritt zur Dernière 2019 und die Aussteller erhalten einen Treuerabatt in Form von 20 Prozent Reduktion auf den Flächenpreis bei Anmeldung bis Ende September 2018. Gefeiert wird gemeinsam mit der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld, der Garten- und Lifestylemesse Giardina und der Baufachmesse Swissbau – alle drei Messen haben ihren Ursprung in der muba. Sie werden sich zur Dernière präsentieren und gemeinsam mit den Ausstellern und Besuchern der muba auf eine Reise durch die Vergangenheit in die Gegenwart mit einem Ausblick in die Zukunft gehen.

Über die konkrete Ausgestaltung der geplanten neuen Publikumsplattform ab 2020 werden die Verantwortlichen im Frühjahr 2019 informieren.

Medienkontakt

Sabrina Oberländer
muba
Head Communications Sabrina Oberländer
+41 58 206 22 79

Downloads

Veröffentlicht unter: